Seilbahn ersetzt Dieselbusse

In der kolumbianischen Stadt Medellin wird derzeit ein neuartiges, sicheres und komfortables Personentransportsystem errichtet: Sechs Seilbahnlinien sollen den Treibhausgas-Ausstoss des bisherigen Verkehrs reduzieren und die Luftqualität in der Stadt verbessern.

Projekttyp

  • Energieeffizienz

Projektname

Cable Cars Metro Medellin, Colombia

Projektstandort

Medellin, Kolumbien

Projektstandard

CDM

Emissionsreduktionen

121,029 t CO2 (in den ersten sieben Jahren)

Projektstatus

Betrieb

Projektstart

Januar 2010

Situation ohne Projekt

Benutzung von alten Bussen, Autos und Taxis.

Das Projekt

Medellins Einwohner benutzen seit jeher überfüllte, veraltete Busse, Taxis, PKWs oder Motorräder um zur Arbeit und in die Stadt zu gelangen. Obwohl im Zentrum eine umweltfreundlichere Metro existiert, verlor diese in den letzten Jahren Fahrgäste an den motorisierten Verkehr, da die Linien nur ungenügend ausgebaut sind. Die neue Seilbahn ergänzt die öffentlichen Verkehrsmittel nun auf innovative und klimafreundliche Weise. Die Bewohner der Stadt werden animiert, auf die Metro – inklusive Seilbahn – umzusteigen:

Die per April 2015 bereits gebauten drei Seilbahnlinien und auch die drei noch geplanten sind an das bestehende Metronetz von Medellin angeschlossen und gewährleisten einen nahtlosen Übergang vom einen Verkehrsmittel auf das andere. Die Seilbahn verbindet das Zentrum mit der hügeligen Stadtregion, wo vor allem die ärmere Bevölkerungsschicht lebt. Diese profitiert von den schnelleren, günstigeren und vor allem auch sichereren Transportmöglichkeiten. Die Kosten für die Seilbahnfahrt sind im Metroticket integriert.

Alle Linien werden von der Empresa de Transporte Masivo del Valle de Aburra Ltda. (ETMVA) gebaut und betrieben. Dass auch Seilbahnen als Massentransportmittel eingesetzt werden können, ist eine neue Idee – der Bau in Medellin ist einzigartig. Zurzeit existieren weltweit nur wenige vergleichbare Transportsysteme, alle mit viel geringerer Kapazität.

Durch die Überwachung und das Monitoring der Personenkilometer und anderen Parametern wie dem Stromverbrauch der Seilbahnen oder dem Auslastungsgrad der Busse, kann die durch das Projekt reduzierte CO2-Menge berechnet werden. Das Klimaschutzprojekt in Kolumbien verringert nicht nur Treibhausgasemissionen, sondern trägt auch zu einer besseren Luftqualität in der verschmutzten Stadt bei.

Und schauen Sie sich weitere Projektfotos auf myclimate-Facebook an!

Factsheet Seilbahn ersetzt Dieselbusse Kolumbien

pdf | 1 MB

Jetzt Mitglied werden!

Beratungsgespräch vereinbaren

Beratungstermin vereinbaren

Meinen CO2 Verbrauch berechnen

CO2 Berechnung starten